Bildende Kunst

Kleines ganz groß

Miniaturen inszenieren

In der letzten Woche waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b rund um die Realschule unterwegs. Sie erforschten den Bereich Perspektive. Hierbei experimentierten die Schülerinnen und Schüler mit ihren Kameras. Sie testeten diverse Möglichkeiten.  Als Inspiration zum Thema „Kleines ganz groß“ dienten die Werke des  Streetartkünstlers Slinkachu.

Der Brite Slinkachu platziert winzige Figuren auf öffentlichen Plätzen. So verwandelt er zum Beispiel Pfützen in Meere, Tennisbälle in Inseln oder Schnürsenkel zu Ungeheuern. Im Unterricht erhielt jede Kleingruppe einige Miniaturfiguren. Diese wurden dann auf dem Schulgelände inszeniert.  Die Schülerinnen und Schüler schulten hierbei ihre Wahrnehmung. Sie entdeckten unsere Umwelt mit allen kleinen Details wieder neu. Aus unbekannten Blickwinkeln entstanden sehenswerte, durchaus bemerkenswerte, aufregende, detailgetreue und wirklich interessante Bilder.

Link zum Künstler : https://slinkachu.com/