Bildende Kunst

Kunst in Coronazeiten

Die Zeit des „Homeschooling“ fesselt die Schüler der Realschule mehr oder weniger an ihr Zuhause!  In den letzten Wochen rauchten die Köpfe nicht nur über den Matheaufgaben, sondern auch bei der praktischen und fantasievollen Arbeit im Rahmen des Kunstunterrichts.

Unter dem Thema „Drachen“ setzte sich die Klasse 6c mit der Technik Frottage auseinander. Es entstanden ausdrucksstarke und facettenreiche Werke.

Die Schüler und Schülerrinnen der Klasse 7b waren ebenso engagiert. Sie informierten sich über das Leben und Arbeiten des Künstlers James Rizzi. Passend dazu entwickelten sie selbst kunterbunte Städte.

Auch der Abschlussjahrgang war neben der Prüfungsvorbereitung kreativ gefordert. Sie sammelten Kalenderblätter, Bilder aus der Zeitung oder auch eigene Fotos. Die Bildvorlagen wurden dann neu interpretiert, ergänzt und verwandelt. So entstanden originelle Kunstwerke.

Ein großes Lob an ALLE!