Sport

RP-Finale Schwimmen, wir kommen

Große Aufregung: Einige der Teilnehmer waren nicht zur vereinbarten Zeit am Bahnhof und der Zug fuhr ohne sie los. Schnell mussten unsere  – glücklicherweise in größerer Anzahl – Ersatzschwimmer neu miteingeplant werden in der Starterliste und genauestens instruiert werden, was, wann, mit wem geschwommen werden sollte. Selbst unsere als Kampfrichter/Betreuer eingeteilten Schülerinnen wurden als Schwimmer aquiriert. Wir hatten Glück und konnten in der Warmschwimmphase noch die ein oder andere Frage klären.

Für beide Mannschaften war der erste Staffelwettbewerb (3 x Kraul + 3 x Rückenkraul im Wechsel) überlagert an Nervosität und Unsicherheit, selbst die „alten erfolgreichen Hasen“ vom letzten Jahr als viertbeste Real-/Haupt-/Werkrealschule von ganz Baden-Württemberg. Danach setzte bei den Mädchen dann doch eine Art Routine ein und die „Neulinge“ wurden sehr gut integriert. Für die Jungs blieb es weiterhin sehr neu und spannend, besonders auch für die ganz spontan in die Mannschaft nachgerückten Schüler. Nachdem die „Großen“ Schwimmer bereits in den Startlöchern für das Landesfinale am 23.04. in Tübingen stehen, haben unsere Nachwuchsschwimmer die 1. Hürde – Kreisfinale ebenfalls wieder geschafft.

Die Mädchenmannschaft darf Ihren Regierungspräsidiumsfinaltitel vom letzten Jahr verteidigen. Die Jungenmannschaft ist dieses Jahr zum ersten Mal beim RP-Finale mit dabei. Insgesamt waren 18 Schüler/innen mit Frau Albeck und Frau Grathwohl als Betreuerinnen am Start.

Wir sind gespannt, ob es dieses Jahr wieder eine Mannschaft (der Nachwuchsschwimmer) ins Landesfinale schafft.