Partnerschulen

Unsere Partnerschule in Polen:

Zespol Szkol,  87-865  Izbica Kujawska

Bei der Begegnung in Izbica im Jahre 2010 hat die Partnerschule in Izbica für einen Schüler, der einen schweren Unfall erlitten hatte,  eine Spendenaktion gemacht. Dieser Schüler erhält mit dem gesammelten Geld eine Beinprothese. Unsere Austauschgruppe hat sich an der Spendenaktion beteiligt. Dieser Dankbrief von Mateusz Wojciechowski ist an unserer Schule angekommen. Ebenfalls berichten die betreuenden Lehrer aus Izbica vom großen Lebensmut und Lebensfreude von Mateusz. Wir wünschen weiterhin gute Genesung und vor allem, dass die Lebensfreude anhalten und mit der neuen Prothese noch gesteigert werden möge.


Izbica Kujawska, 01.09.2010

Danksagung

Ich freue mich…

… denn die Wirklichkeit ist viel besser
als meine Vorstellung.
Ich freue mich, wenn die Natur mich
mit einem Spektakel beschert, das
ein schöner Traum zu sein scheint.

Ich bin dankbar, wenn mich jemand
mit seiner unerwarteten Herzlichkeit überrascht.
Ich bin glücklich, wenn Ereignisse oder Treffen
spannend und interessant werden – was
ich früher nicht vorausgesehen habe.
Ich freue mich jedes Mal,wenn ich überrascht
feststelle, dass das Leben schöner ist,
als ich geahnt habe.

                                             Rainer Haak

Ich bedanke mich für finanzielle Unterstützung
Mateusz Wojciechowski



Unsere Partnerschule in Peru:

Grußwort und Dankesschreiben für das Engagement der Realschule beim letzten Weihnachtsbazar

Liebe Perufreunde,
liebe Helferinnen und Helfer bei den Weihnachtsbasaren,

die Weihnachtsbasare 2008 waren wie in den vorhergehenden Jahren wieder sehr erfolgreich. Zahlreiche Einzelpersonen, Initiativen, Organisationen und Schulen haben sich im Sinne der Aktion Peruhilfe eingesetzt und neben einem wirtschaftlichen Gewinn auch die Idee der Peruhilfe zahlreichen Menschen bekannt gemacht.

Dafür sage ich allen, die mitgeholfen haben, auch im Namen des gesamten Vorstandes, ein herzliches Dankeschön.

In der in wenigen Wochen stattfindenden Mitgliederversammlung möchte ich allen Anwesenden das Gesamtergebnis der Basaraktion 2008 vorstellen. Aus diesem Grunde bitte ich Sie, wenn noch nicht geschehen, uns mitzuteilen, welchen Verkaufserlös Sie bei Ihrer Aktion tätigen konnten.

Im April werde ich wieder nach Peru reisen und unsere Hilfsprojekte besuchen. Grund dieser Reise ist aber auch, neue Waren und Schmuck für den Verkauf 2009 einzukaufen. Aus diesem Grund wäre es sehr hilfreich, wenn Sie angeben könnten, wie viele Peruwaren Sie noch für den weiteren Verkauf auf Lager haben bzw. welche Kunstgegenstände oder welcher Schmuck das besondere Interesse Ihrer Kunden gefunden hat und welche Waren sie zurücksenden möchten. Ich werde dann dementsprechend einkaufen.

Ich möchte Ihre Bazare in den einzelnen Projekten in Peru durch Wort und Bild vorstellen und erklären, welche Bemühungen in Deutschland unternommen werden, um die notwendigen Finanzen für die Projekte zu erhalten. Bitte senden Sie mir bis spätestens 27.03.2009 Fotos mit kurzen Berichten per E-Mail zu.

Nochmals ganz herzlichen Dank für ihren engagierten Einsatz für die gute Sache, ich werde Sie im Mai über den Fortgang der Arbeit in Peru informieren

Mit freundlichen Grüßen
Werner Jung